Geburtstagskonzert Wien II 23.04.2016 - 19:00

Sa 23.April 19h WIEN/Alte Schmiede: „Akusmatik II“,

Anlässlich seines 75.Geburtstags präsentiert Dieter Kaufmann einen Überblick über aktuelle Positionen akusmatischer Musik. Martina Claussen ist Sängerin und Komponistin. Der Fokus ihrer Arbeit liegt auf der Interaktion von Stimme und Elektronik. Seit 2009 hat sie eine ao.Professur für klassischen Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien inne.
Astrid Schwarz lebt und arbeitet als Komponistin und Radiomacherin in Wien. Über Ihr Stück „Nichts als des Schrecklichen Anfang“ schreibt sie, es sei ‘das Bett aus dem Träume gemacht sind’. Dieter Kaufmann war Professor für Komposition, ist Präsident der Austro Mechana sowie Komponist von elektroakustischen, vokalen und instrumentalen Werken, von Musiktheater und Multimedia-Produktionen. Die in Paris lebende Elzbieta Sikora ist eine der bekanntesten Komponistinnen Polens und war dereinst Studienkollegin Kaufmanns an der Groupe de recherches musicales bei François Bayle. Ming Wang lebt in Wien, komponiert instrumentale wie auch elektronische Musik in der sie aus ihrem Wissen über sowohl chinesischer als auch europäischer Musiktraditionen schöpft. Denis Dufour widmete Origine, das in der Alten Schmiede zur Uraufführung kommen wird Dieter Kaufmann. Die Komposition erzählt von jenen Dingen, die Dieter Kaufmann in seiner frühen Kindheit zum Klang, zur Musik hingezogen haben: Die Violine seines Vaters, der Bombenalarm während des Krieges, das Landleben, das Kriegsende und das Zurück zum Frieden . . .

Denis Dufour: „Origine“ 2016
Dieter Kaufmann: „lui comme elle“ 2009
Ming Wang: „Sommernachtstraum“
Martina Claussen: “dots&lines“
Astrid Schwarz: „Nichts als des Schrecklichen Anfang“
Elzbieta Sikora: “Axe rouge V”