„Zu Fuß in die Zukunft” 05.07.2015 - 11:00

Zwei Konzerte mit dem Hortus Musicus in Kärnten:
Fr  3. Juli um 19,00 in Deutsch Griffen und
So 5. Juli um 11h am Magdalensberg
jeweils in der Kirche

Dieter Kaufmann “Zu Fuß in die Zukunft” Op. 102/2006
12 sibyllische Quadraturen als Kreuzworträtsel aufzulösen,
mit altlateinischen Texten nach Orlando die Lasso
6-stimmig, unterstützende Klangobjekte ad libitum

Aus den Erläuterungen in der Partitur:

„Die Magie beginnt bei den Zahlen:

Von 12 Sibyllen sind in der Textauswahl von Orlando di Lasso je 6 Zeilen zu je 6 Versfüßen über die Jahrhunderte zu uns herüber gewandert. Zu Fuß sozusagen, in geduldigen Hexametern.

Ich habe daraus ein symmetrisch auseinander strebendes Spiel mit 12 Tönen für 6 gemischte Stimmen abgeleitet, das vom Zentralton c’ (unterstützt durch eine Klangschale) ausgeht und über 12 Stationen die doppelte Oktave, also c und c’’ erreicht. Dabei wird der Randbereich zum Geräusch durch die gesprochene Sprache und rhythmisch unterstützende Fundobjekte ad libitum mit einbezogen.

So entstanden zwischen 3. Mai und 7. Juli 2006 auf einer Reihe kleinerer Reisen in Plovdiv/Bulgarien, Nanterre und Bourbon-Lancy/Frankreich, Caorle und Duino/Italien, Fiesa/Slovenien, Reifnitz und Feldkirchen/Kärnten 24 magische Quadrate, die für die Interpreten wie Kreuzworträtsel gestaltet sind und je nach musikalischem Inhalt assoziative Titel tragen:

PERSICA                      unrhythmisch/rhythmisch/tonisch-unisono/
tonisch-oktaviert/rezitativisch/totem/perkussiv

LIBYCA                        große Sekunde (umkreist die Mitte)

DELPHICA                  accompagnato

CIMMERIA                  komfortables Gefängnis

SAMIA                         Fisch, Vogel und Käfig

CUMANA                     –

HELLESPONTICA        krebsende Bicinien

PHRYGIA                     Fluss im Fluß

EUROPAEA                  Litanei

TYBURTINA                Blick zurück! (’ich habe vorausgesagt’)

AGRIPPA                     Langsam zurück in die Zukunft

ERYTHRAEA                Arrivato!

Alle 12 Sibyllen prophezeien die Ankunft des Messias, wobei die jungfräuliche Geburt und die friedliche Herrschaft des zu erwartenden Heilands im Zentrum der Weissagungen stehen.