“Der Himmel hängt voller Gitarren”

2015

Donnerstag, 5. Februar 2015, 20:00 h
Jazz&Music Club Porgy & Bess (Riemergasse 11, 1010 Wien)
Konzert „Transformator #1“

Der Österreichische Komponistenbund präsentiert innovative Kompositionsprojekte aus Österreich. Gelöst aus der oftmals erstarrten Umklammerung von Form und Inhalt treffen sich bei Transformator #1 genre- und spartenübergreifend Musik- und Kunstformen, um gemeinsam neue Pfade zu beschreiten.
Die Konzertreihe präsentiert in ihrer ersten Ausgabe fünf Projekte der KomponistInnen Peter Arnesen, Bernhard Geigl, Dieter Kaufmann, Johannes Kretz, Lukas Lauermann, Robert Pockfuß und Veronika Simor.

Tickets: 01/5128811 (Mo – So ab 16 Uhr) oder www.porgy.at
€ 15 / € 10 ermäßigt für ÖKB-Mitglieder, SchülerInnen, StudentInnen

Weitere Informationen

Eine Veranstaltung von Österreichischem Komponistenbund (ÖKB) und Jazz & Music Club Porgy & Bess.

Dieter Kaufmann:
„Der Himmel hängt voller Gitarren“, Op.52 für Gitarre
(1986) in der Neufassung für perkussiven Tanz,
Projektionen und elektroakustische Zuspielungen 2014
Dauer 15,30, mit Sabine Hasicka, perkussiver Tanz,
Gunter Schneider, zugespielte Gitarren,
Gunda König, zugespielte Texte,
Dieter Kaufmann, Dias, Komposition und Klangregie

Eine Fantasie über die (temperierte) Obertonreihe und ihre Spiegelung, über Sterne
und Satelliten, über Gitarren und Raketen, den Blick hinauf und den Blick herunter,
über Verklärung und Bedrohung, ursprünglich für Gitarre und Zuspielungen mit Beteiligung des Publikums, als 4-stimmiger Kanon konzipiert, in der neuen Fassung
mit perkussiver Tänzerin, als Kunstfigur zwischen von Klängen und Bildern,
zwischen Himmel und Erde – oder auf der Flucht zu anderen Planeten?